Einblasdämmung

für Sparren, Wände, Dach und Boden
Viele alte Häuser in unserer Region besitzen ein zweischaliges Außenmauerwerk. Hier bietet es sich an, den Hohlraum mit Dämmung zu füllen, um dadurch die Wärmeverluste deutlich zu reduzieren. Vom Spitzboden eines Hauses kann man häufig in die Hohlräume der Zwischensparren gelangen, um sie nachträglich mit Dämmstoff zu füllen. Dies ist eine Arbeit, die es möglich macht, die alten Dachpfannen und vorhandenen Verkleidungen der Dachschrägen beizubehalten und trotzdem das Dach im Winter gegen Kälte und im Sommer gegen Wärme zu schützen


Einblasdämmung für Dach und Boden

Für den Bereich des Daches hat sich die Zellulose als optimaler Dämmstoff erwiesen. Thermofloc ist ein naturnaher Dämmstoff aus Zellulosefaser, der im Einblasverfahren in Dach, Wand, Kellerdecke und Boden eingebracht wird.

mehr infos

Einblasdämmung in Sparren

Vom Spitzboden eines Hauses kann man häufig in die Hohlräume der Zwischensparren gelangen, um sie nachträglich mit Dämmstoff zu füllen.

mehr infos

Einblasdämmung für Wände

Viele alte Häuser in unserer Region besitzen ein zweischaliges Außenmauerwerk.

mehr infos